Archäologie

Von der Eiszeit in die Zukunft

Im Lagerstollen des Bunkers wurde ein Ausstellungsbereich eingerichtet, der eine Art Zeitreise durch das Hinterpasseier darstellt: „Von der Eiszeit in die Zukunft“.

Die Entstehung der charakteristischen Landschaft wird anhand der klimatischen Veränderungen seit der letzten Eiszeit erklärt und archäologische Fundstücke aus der Region veranschaulichen die Besiedelung des Passeiertales, die 10.000 Jahre zurückreicht. Aus allen wichtigen Epochen der Urgeschichte gibt es Exponate zu sehen. Wichtige Erkenntnisse archäologischer Forschungen der letzten Jahre zeigen, dass die Besiedelung von den Höhenlagen ausgehend sich erst allmählich in die Tiefen der Täler verschoben hat und die Pässe und Jöcher die Verbindungsrouten der Urzeit waren.