Pfarrkirche zum hl. Josef in Stuls

Steckbrief Pfarrkirche Stuls
Name Pfarrkirche zum Hl. Josef
Erbaut 1786
Patronzinium 19. März
Baustil barock
Höhe Kirchturm ca. 25m
Ausstattung und Kapazität Die innere Ausstattung kam größtenteils aus der Kirche des aufgehobenen Klarissenklosters in Meran und der Tabernakel vom Wallfahrtsort „Maria Weissenstein“ in Petersberg. ca. 150 Personen ca. 200 Personen
Besonderheiten Einzige Kirche im Hinterpasseier mit Zwiebelturm. Für das erste Kirchendach wurden Schindeln im „Hahnebaumer Wald gekloubn“ und am „Schintlkostn“ (daher die Bezeichnung) zum Trocknen aufgestellt. Die Kirchenglocken wurden während des 1. Weltkrieges aufgrund der schlechten Erreichbarkeit von Stuls nicht eingeschmolzen und blieben so verschont.